Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

HOBBIT-VIDEO Bild-für-Bild-Analyse 2

; Quelle: HDRF

Und hier der zweite Teil unserer Bild-für-Bild-Analyse von Peter Jacksons erstem Video-Blog, unter anderem mit Eindrücken vom neuen Bruchtal-Set und Gollums Höhle.

Kostümtest mit einem der Zwerge! Da alles streng geheim ist, wurden die Design-Entwürfe an den Flipcharts unkenntlich gemacht. Es scheint sich um einen älteren Zwerg zu handeln, dessen graue Haare geflochten und mit einer silbernen Spange (aus Mithril?) gehalten werden, am Ohr erkennt man ebenfalls Schmuck. Auf dem Tisch liegt ein Streitkolben, der vermutlich so manchem Ork zum Verhängnis werden wird.

Peter Jackson beim Kostümtest, der Mann neben ihm könnte Hair-Designer Peter King sein (bitte korrigiert uns, wenn wir uns irren). Wir sehen eine Frontal-Ansicht des anonymen Zwergs, mit Armschienen und Schnallen.

Der allererste Eindruck vom Bruchtal-Set. Unter Fans gab es Befürchtungen, dass die bekannten Sets verändert würden, so wie es auch bei HARRY POTTER`s Hogwarts von Film zu Film geschehen ist. Dem ist aber nicht so und das Set wurde exakt so aufgebaut wie bei DER HERR DER RINGE.

Hier ein Blick auf die Empore, auf der Elronds Rat stattfand. Obwohl man in diesem Fall eher "stattfinden wird" sagen müsste.

Willkommen in Imladris! Peter Jackson am Bruchtal-Set. Über die Wände im Hintergrund ziehen sich die bekannten Elben-Dekors. Ob auf der Holztafel das Menü des Abends nachzulesen sein wird?

Peter Jackson präsentiert das Plateau von Elronds Rat.

Ein Dachgiebel in Bruchtal: Erkennbar im Design sind Gestalten, ein Schwan, Bäume und ein Stern. Offenbar handelt es sich um eine Darstellung aus der Mythologie von Mittelerde.

Peter Jackson am Bruchtal-Set. Besonders beeindruckend: Die Elbenstatue mit dem Reh (oder handelt es sich hierbei um eine Valier?)

Die Statue in Bruchtal in deren Armen später die Bruchstücke von Narsil aufbewahrt werden.

Peter Jackson betritt Elronds Schreibstube. Hier wird Meister Elrond vermutlich die Runen auf Thrórs Karte entschlüsseln. Es ist übrigens immer noch nicht bekannt, ob der Halbelb wieder von Hugo Weaving verkörpert wird oder nicht.

Stage F in Wellington: Hier wurden das Labyrinth aus Gängen unter dem Nebelgebirge aufgebaut. Ist eine der Personen im Hintergrund vielleicht sogar Martin Freeman als Bilbo Beutlin?

Rätsel in der Finsternis: Peter Jackson steigt hinab in die Tiefen unter dem Nebelgebirge direkt zu Gollums Höhle.

Jackson erklärt, dass sich alle Wände des Sets bewegen lassen, damit die großen 3D-Kamera-Rigs aus jeder gewünschten Position filmen können.

An den schroffen Wänden wachsen Pilze.

Anders als bei Khazad-dûm sollen die Höhlen aussehen, als seien sie auf natürliche Art und Weise im Laufe der Jahrhunderte entstanden.

Das ist alles, was von Gollums Opfern übrig blieb.

Letzte Vorbereitungen am Beutelsend-Set wenige Tage vor Drehstart. Starke Scheinwerfer simulieren vor den Fenstern das Sonnenlicht.

Peter Jackson und Andrew Lesnie richten ein paar letzte Details in Bilbos Esszimmer.

Peter Jackson geht mit Martin Freeman (Bilbo), Graham McTavish (Dwalin) und Ken Stott (Balin) die Szene durch. Das Glas auf dem Stuhl ist mehrfach zu sehen und scheint eine größere Rolle zu spielen.

Hinter Peter Jackson erkennt man eine von Bilbos gut gefüllten Speisekammern mit Zwiebeln, Kürbissen und jede Menge Eingemachtem.

Fili und Kili machen Ärger. Peter Jackson erklärt Aidan Turner (Kili) wie er nach seiner Ankunft in Beutelsend etwas sehr ekeliges an seinem Stiefel an Bilbos Inneneinrichtung abstreifen wird. Im Hintergrund spielt Rob Kazinsky (Fili) mit seinen Schwertern.

Durchlaufprobe der Szene: Fili (Rob Kazinsky) stapft durch Beutelsend während Bilbo (Martin Freeman) ihm gestresst die Äxte hinterher trägt. Dahinter Kameramann Andrew Lesnie, der den Blickwinkel überprüft.

Volles Haus: Alle Zwergendarsteller haben sich in Bilbos Esszimmer versammelt. Rechts im Anschnitt bekommen wir einen Blick ins Drehbuch von Produzentin Carolynne Cunningham. Na, wer hat schwarfe Augen und kann etwas auf dem Blatt erkennen?

Von links nach recht: Fili (Rob Kazinsky), Kili (Aidan Turner), Bombur (Stephen Hunter), Ori (Adam Brown), Dori (Mark Hadlow), Nori (Jed Brophy) und Glóin (Peter Hambleton). Interessant ist die Sitzordnung nach Namen. Und ist das auf dem Kamin etwa die anachronistische Kaminuhr, die im Roman erwähnt wird?

Während sich Bofur (James Nesbitt) noch königlich über Gandalfs (Ian McKellen) Witz amüsiert, grübelt Bifur (William Kircher) noch über die Pointe nach.

Ian McKellen und Peter Jackson albern am Beutelsend-Set herum.

Der erste Drehtag: Andy Serkis (Gollum) befindet sich in den Vorbereitungen für das Performance Capture Verfahren.

Nicht ohne Stolz erklärt Andy Serkis, dass er an diesem ersten Drehtag der erste Darsteller in der Maske ist. Eine Premiere sozusagen!

Zu Beginn der Dreharbeiten segnen die Maori das Set und heißen die Besucher mit einer traditionellen Powhiri-Zeremonie in ihrem Land willkommen.

Die Schauspieler schauen sich die Maori-Zeremonie an. Thorin-Darsteller Richard Armitage hat einige Worte in der Sprache der Maori vorbereitet. Wer ist der Mann im Vordergrund und wer die Frau ganz rechts? Sehen wir hier bereits weitere Darsteller?

Die HOBBIT-Crew während der Begrüßungszeremonie am Bruchtal-Set. Dies ist nur ein kleiner Teil der Crew, die zusammen mit den Darstellern Mittelerde wieder zum Leben erwecken werden.

Martin Freeman (Bilbo Beutlin) muss natürlich auch ein paar Worte sagen, da er eine nicht ganz unwichtige Rolle in dem Zweiteiler spielt. Ganz und gar Brite beweist er ein besonderes Gespür für modischen Style.

Peter Jackson macht ein Erinnerungsfoto, neben ihm Kameramann Andrew Lesnie, hinter ihm seine Frau und HOBBIT-Produzentin Fran Walsh und seine Tochter Katie Jackson.

Peter Jackson hält eine erhebende Rede und erklärt den offiziellen Beginn der Dreharbeiten.

Gruppenfoto der Hobbit-Darsteller

Die Dreharbeiten beginnen in Gollums Höhle! Gedreht wird eine bedeutende Szene, die bereits in DER HERR DER RINGE kurz zu sehen war...

... nämlich der Fund des Einen Rings durch Bilbo Beutlin!

In einem Loch im Boden, da lebte ein Hobbit! Es hat begonnen!

Das komplette Video in HD-Qualität findet Ihr hier bei Facebook.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen