Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Wie Radagast fast Bilbo wurde

; Quelle: Den of Geek

Bekannt wurde Sylvester McCoy als DOCTOR WHO, demnächst wird er als Gandalfs Kollege Radagast der Braune in Neuseeland vor der Kamera stehen. Im Interview verriet McCoy, dass vor etwa 10 Jahren fast die Rolle von Bilbo Beutlin bekommen hätte.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Interview:


Du fliegst bald nach Neuseeland für den HOBBIT. Das muss ein großes Abenteuer für Dich sein.

Ja, das glaube ich auch. Das ist eine ganz große Sache. Ich habe in meinem Leben schon viele Abenteuer erlebt, aber dieses ist wirklich das größte. Ich freue mich schon.Manchmal muss ich mich selber kneifen, denn nachdem ich ganz knapp die Rolle von Bilbo Beutlin in DER HERR DER RINGE nicht bekommen habe, dachte ich eigentlich meine Chance wäre vorbei. Ja, wirklich, ich hätte fast die Rolle von Bilbo bekommen. Am Schluss standen nur noch wir beide zur Auswahl. Tja, und Ian Holm hat die Rolle dann halt bekommen. Ich habe mich sehr geehrt gefühlt, dass ich mit ihm auf einer Stufe stand. Aber danach dachte ich halt: so, das war‘s jetzt! Wirklich. Und die Produzenten und Drehbuchautoren haben mir gesagt, dass der jetzige Part viel besser sei.

Das muss ja schrecklich gewesen sein, so kurz davor zu stehen [die Rolle zu bekommen.] Ist das nicht sogar härter, als einfach solche Rollen gar nicht zu bekommen.

Nein, tatsächlich habe ich mich sogar geehrt gefühlt. Wow, wenn Ian in diesen Wochen keine Zeit gehabt hätte, hätte ich die Rolle bekommen. Das wäre natürlich großartig gewesen. Beim Schauspielen ist man ganz oft nicht die erste Wahl, sondern normalerweise eher die zweite oder dritte. Aber dann stellt es sich als das beste heraus, was man je gemacht hat. Daran muss man sich gewöhnen.

Wann hast Du denn das erste Mal erfahren, dass Du die Rolle im HOBBIT wahrscheinlich bekommen würdest? Weil die Gerüchteküche war ja schon eine ganze Zeit am brodeln.

Das war letzten Sommer, da kamen Peter Jackson, Fran und Philippa rüber geflogen und haben mich zum Tee eingeladen. Sie haben mir ein Auto geschickt und mich zum Tee gefahren. Ich dachte, ich müsste noch mal vorsprechen, weil ich schon am Casting teilgenommen hatte. Aber als ich dann da war, haben sie mich nur gefragt, ob ich die Rolle übernehmen würde.

[…]

Kannten sie Dich denn schon?

Naja, sie haben meine Castings für Radagast den Braunen gesehen und Guillermo del Toro, der ja eigentlich Regie führen sollte, hatte sein okay gegeben. Er hat wohl richtig drauf bestanden, dass ich die Rolle übernehme. Das wusste ich aber natürlich alle zu dem Zeitpunkt noch nicht, bis ich zum Tee eingeladen wurde und sie mich baten mit zu spielen.

Haben sie Dir den auch einen guten Tee gemacht?

Oh ja, der Tee und die Kekse waren sehr lecker

In den letzten Jahren hat es oft so ausgesehen, als ob der HOBBIT nicht mehr gedreht würde, beispielsweise als Del Toro die Produktion verließ und die Produktionsfirma pleite ging. Denkst Du, dass ein Fluch auf der Produktion liegt?

Ja, aber jeder Schauspieler ist immer auf den schlimmsten Fall vorbereitet, wenn man einen Vertrag bekommt. Natürlich habe ich mich gefreut, dass ich die Rolle bekommen hab, selbst dann, wenn es nicht stattgefunden hätte. Aber dass es jetzt stattfindet, freut mich natürlich um so mehr.

[…]

Leslie Phillips hat in seiner Biografie geschrieben, dass Schauspieler nicht in Rente gehen, sondern dass sie eines Tages einfach keine Anrufe mehr bekommen. Aber bei Dir scheint das nicht der Fall zu sein. Was für Projekte stehen denn für Dich nach dem HOBBIT an, oder nimmt das Deine ganze Zeit in Anspruch?

Der HOBBIT ist natürlich das Highlight. Ich werde außerdem in einem Theaterstück in Liechtenstein auftreten, aber da ich schon auf dem Weg zum HOBBIT bin, werden sie mich wohl dafür filmen. Das Stück wird an einem Flussufer aufgeführt, darauf freue ich mich schon. Und ich habe gerade ein Drehbuch bekommen für das Edinburgh Festival, wo ich Arthur Scargill spielen soll, darauf freue ich mich ebenfalls sehr. Also die Dinge sind im Gange. Achja und ich bin noch auf einer DOCTOR WHO Convention in Barcelona.


Das komplette Interview auf englisch gibt es hier bei Den of Geek.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen