Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Rätsel eines Zauberers

; Quelle: McKellen

Die Katze ist seit den letzten BAFTA-Verleihungen aus dem Sack: SHERLOCK-Darsteller Benedict Cumberbatch spielt im HOBBIT mit. Ian McKellen weiß auch schon welche Rolle, aber die Antwort darauf hüllt er in Rätsel.

Also wen spielt Benedict Cumberbatch in dem Zweiteiler?? Hier sind die Hinweise von Ian McKellen:

1.) In dem Screentest spielte Cumberbatch in Nahaufnahme direkt in die Kamera. Sowohl seine Stimme als auch seine Mimik seien elektrisierend gewesen. (Vermutung: Seine Stimme und Mimik scheinen wichtig zu sein. Vielleicht weil er per Motion Capture eingescannt wird?)

2.) McKellen fragt "What can he be playing?" (Vermutung: Da er nicht "wer" fragt sondern "was", könnte es sich um eine Kreatur handeln.)

3.) McKellen spielte 1966 mit Cumberbatchs Vater, Timothy Cumberbatch, in dem Stück SHAW DOUBLE-BILL. Doch er nennt sich als Schauspieler Timothy Carlton, Ein Comedian mit Charme und langen Beinen.

4.) Cumberbatchs Mutter, Wanda Ventham, ist ein gefeierter Fernsehstar in England. Nun arbeite McKellen mit ihrem Sohn. Oder auch nicht, das hänge natürlich ganz von der Rolle ab. (Vermutung: Cumberbatch spielt eine Kreatur, die keine Szene mit Gandalf hat.)

5.) Die Spürhunde sind im dritten Doppel-Akt des HOBBITS. (Vermutung: Die Spürhunde bezieht sich sicherlich auf Cumberbatch und Freeman (Bilbo), die in England als Sherlock Holmes und Dr. Watson im TV zu sehen sind. Sie sind im dritten Doppel-Akt zu sehen? Also gegen Ende des Zweiteilers?)

Was haben die vielen Rätsel und Anspielungen zu bedeuten? Diskutiert mit uns hier im Forum.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen