Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Rolle von Bard dem Bogenschützen wird ausgebaut

; Quelle: Wales Online

Luke Evans spielt im HOBBIT Girions Erben Bard und hat kurz vor seinem Abflug nach Neuseeland mit Wales Online über die Herausforderung der Rolle gesprochen und verraten, ob er auch schon im ersten Teil des Zweiteilers zu sehen sein wird.

Es ist die größte Rolle seines Lebens. Seit gestern ist Luke Evans in Wellington, wo er jetzt ein Jahr lang für DER HOBBIT vor der Kamera stehen werde, wie der 32-Jährige im Interview mit Wales Online verriet. Allein diese lange Drehzeit gibt Aufschluss darüber, dass seine Rolle wesentlich größer sein wird, als im Kinderbuch. Im Roman taucht Bard erst gegen Ende der Handlung auf, spielt dann aber eine entscheidende Rolle. Auf der Leinwand wird Bard sowohl in DER HOBBIT - EINE UNERWARTETE REISE als auch in DER HOBBIT - HIN UND ZURÜCK zu sehen sein.

Die gigantischen Dimensionen des Projekts würden ihn schon etwas nervös machen, gestand der Waliser:

Das ist richtig, richtig groß. Es ist zwar nicht so überwältigend, dass ich eingeschüchtert bin, aber es ist eine richtig große Sache. [...] Ich darf immerhin mit einem der derzeit besten Regisseure der Welt arbeiten. [...] Das ganze Projekt ist einfach episch und ich werde ein Teil davon sein. Ja, ich bin aufgeregt und ich kann es gar nicht mehr abwarten.

Zuletzt war Luke Evans an der Seite von Russel Crowe in ROBIN HOOD zu sehen, als nächstes wird er als Aramis in DIE DREI MUSKETIERE (3D) den Degen schwingen und danach als Zeus in IMMORTALS zu sehen sein.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen