Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

E-Mail von Howard Shore

; Quelle: HDRF

Anlässlich der Aufführung der HERR DER RINGE Symphonie in der Kölnarena am 28. Mai 2006 haben wir eine E-Mail mit jeder Menge Fragen an Howard Shore geschickt und heute haben wir seine Antworten bekommen.


Cirdan: Muss man eigentlich ein HERR DER RINGE Fan sein, um die Symphonie richtig genießen zu können?

Shore: Wenn man das Buch kennt, wird dies die Erfahrung der Symphonie sicherlich intensivieren.

Inwieweit ist die Symphonie denn unabhängig vom Film-Soundtrack entstanden und wie viel wurde adaptiert?

Die sechs Sätze wurden komplett aus dem 11-stündigen Soundtrack adaptiert.

Die Symphonie wurde bisher auf vier Kontinenten und oft an bekannten Häusern aufgeführt. In welcher Verbindung steht die jeweilige Aufführung mit dem jeweiligen Aufführungsort, sowohl akustisch als auch technisch? Und was wird bei der Kölnarena anders oder einzigartig sein?

Die Chor-Stücke sind zwar alle in Tolkiens Sprachen, doch jedes Land und jede Sprache geben den Worten eine eigene Färbung. Bei jeder Aufführung an einem anderen Ort entstehen so kleine Variationen der Komposition.

Wie würden sie die Aufführungen denen beschreiben, die überhaupt keine Vorstellung davon haben, was sie in der Kölnarena erwartet? Ist die Symphonie eher philharmonisch, oder eher opernhaft, oder ganz anders?

Sie ist eigentlich eine Erzählung. Eine Reise durch Mittelerde. Sechs Sätze für Orchester, Chor und Solisten. Alles in allem 225 Musiker.

Wie lange haben sie an der gesamten Musik für die HERR DER RINGE Trilogie gearbeitet?

Rund 4 Jahre.

Und wie hat Regisseur Peter Jackson sie damals kontaktiert?

Er hat mich einfach angerufen.

Als sie mit dem HERRN DER RINGE begonnen haben, gab es bereits Millionen Fans von Tolkiens Romane überall auf der Welt. Haben sie sich durch die Erwartungen unter Druck gesetzt gefühlt?

Ja, auf jeden Fall! Wir wollten Tolkiens Arbeit ja so aufrichtig wie möglich auf die Leinwand übertragen.

In wie weit war Peter Jackson bei der Komposition des Soundtracks involviert. Können Sie die Art ihre Zusammenarbeit genauer beschreiben?

Es war einfach wunderbar. Und ich habe ja nicht nur mit Peter, sondern auch Fran und Philippa zusammen gearbeitet.

Bereits im ersten Film hören wir schon Themen aus dem dritten Teil. Wie genau haben sie vorgeplant und schon während der Komposition des ersten Soundtracks an den dritten gedacht?

Wir haben sehr, sehr eng mit Drehbuchautoren und der Buchvorlage gearbeitet und so war es möglich, alle Themen und Leitmotive sorgfältig zu entwickeln.

Sie benutzen in dem Soundtrack auch viele exotische Instrumente, wie die Bodhrán, die Rhaita oder auch die Sarangi. Wie kamen sie auf die Idee, solche Instrumente zu verwenden?

Diese folkloristischen Instrumente sollten jeweils die unterschiedlichen Kulturen Mittelerdes verkörpern.

Können Sie mir etwas über die Leitmotive im Soundtrack erzählen?

Es gibt über 80 verschiedene Leitmotive. Der Autor Doug Adams hat diese sehr genau untersucht und wird bald ein Buch zu diesem Thema veröffentlichen.

Und wie genau verändern sich Themen -- wie beispielsweise das Hobbit-Thema -- im Verlauf der Trilogie?

Meine Idee war, die Entwicklung vom idyllischen Auenland (mit der Tin Whistle) bis hin zu den Erlebnissen und Erfahrung der Hobbits in DIE RÜCKKEHR DES KÖNIGS (mit der Flöte von Sir James Galway) zu verdeutlichen.

Und welches Thema hat ihnen persönlich am meisten Spaß gemacht, oder haben sie ein Lieblingsthema?

Ja, das Gefährten-Thema!

Es gibt so viele Aufführungen der Symphonie rund um den Globus, dass man annehmen könnte, sie hätten gar keine Kontrolle mehr über die einzelnen Konzerte. Gibt es für sie Möglichkeiten die verschieden Aufführungen zu prüfen?

Meine eigentliche Arbeit steckt ja in der Komposition. Und die verschiedenen Variablen und Interpretationen bei den Aufführungen machen das Konzert-Erlebnis ja gerade zu etwas Besonderem.

Gibt es Pläne die HERR DER RINGE Symphonie irgendwann einmal auf CD oder DVD zu veröffentlichen?

Ja, aber erst nach der Veröffentlichung der COMPLETE RECORDINGS von DIE RÜCKKEHR DES KÖNIGS.

Wann genau können wir denn mit dem zweiten und dritten Teil der COMPLETE RECORDINGS rechnen?

Wir haben den zweiten Teil gerade fertig und werden ihn dann auch bald in den Handel bringen.

Und woran arbeiten sie derzeit noch?

An einer Opernfassung von DIE FLIEGE.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen.


Infos und Tickets für das Konzert gibt es hier unter Koelnarena.de. Alle Informationen zur Pre-Show-Party gibt es hier .

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen