Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Details zum HOBBIT-Dreh im Paradies

; Quelle: Southland Times

Bereits gestern hatten wir berichtet, dass Peter Jackson rund um den Lake Wakatipu einige Szenen für den HOBBIT drehen möchte. Dabei war aber nicht ganz klar, wo tatsächlich gedreht wird. Jetzt gibt es detaillierte Infos zu den Drehorten.

In dem Gebiet namens Paradise werden zwei größere Sets errichtet. Dafür wird in Arcadia Station eine Basis-Station für die 200 Crew-Mitglieder nahe des Landeplatzes eingerichtet. Für Catering, Makeup und die Technik werden zwei große Pavillionzelte aufgestellt, darüber hinaus werden etwa 20 große LKWs und 20 Wohnwagen auf dem Gelände untergebracht. Erste Aufbauarbeiten beginnen am 3. Oktober, der Hauptteil der Crew wird aber erst am 14. November eintreffen. Die Dreharbeiten beginnen dann am 17. November und werden bis zum 21. November andauern. Gearbeitet wird in der Basis-Station 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag, wobei die Hauptarbeiten täglich um 5 Uhr morgens beginnen und erst gegen 22 Uhr enden. In der Zeit werden täglich Helikopter von der Heliworks-Zentrale nahe Queenstown nach Arcadia starten, mit jeweils 20 Starts und Landungen pro Tag.

Was genau in Paradise gedreht wird ist streng geheim, allerdings ist bekannt, dass fünf Gebäude-Kulissen an zwei Sets errichtet werden. Die Kulissenteile sind zu 90% vorgefertigt und müssen vor Ort nur noch aufgestellt werden. Dafür ist eine Crew von 25 Personen vorgesehen. Für die Dreharbeiten hat die Produktionsfirma 3Foot7 Ltd. ein Feuerversicherung über eine Millionen NZ-Dollar abgeschlossen, sowie eine Hatfpflichtversicherung über 10 Millionen NZ-Dollar.

Eine weitere Film-Basis wird ab dem 4. November an der Tucker Beach bei Queenstown eingerichtet, nahe der Malaghan Road. Dort werde die meiste Aktivität zwischen dem 14. und 17. November erwartet. Dieser Ort wird auch als Shuttle-Station eingerichtet mit bis zu 180 Helikopter-Flügen für Cast und Crew zum Drehort an der Greenstone Station westlich des Lake Wakatipu.

Um die Lärmbelästigung so niedrig wie möglich zu halten, wurden spezielle Flugrouten entwickelt und die Flugzeiten auf den Zeitraum zwischen 7 bis 22 Uhr begrenzt.

Natürlich sind alle Drehorte für die Öffentlichkeit gesperrt. Security-Firmen wurden beauftragt dafür zu sorgen, dass unbefugte Personen nicht in die Nähe der Sets kommen.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen