Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Höchste Geheimhaltungsstufe in Hobbingen

; Quelle: Waikato Times

Ab nächster Woche wird das Hobbingen-Set bei Matamata für die Dreharbeiten geschlossen. Die Einwohner des neuseeländischen Dorfes, die in die Produktion involviert sind, mussten Geheimhaltungsverträge unterschreiben, genau wie die vielen Statisten aus der Umgebung.

Das Set wird vom 5. Oktober bis zum 8. November für die Öffentlichkeit geschlossen. Ganze drei Wochen innerhalb dieses Zeitraums wird vor Ort gedreht. Auf dem Drehplan steht unter anderem die Ankunft der Zwerge im Auenland, der Aufbruch der Gemeinschaft vom Gründen Drachen, aber auch die Geschichte von Frodos Eltern Drogo Beutlin und Primula Brandybock.

Insgesamt 1200 Menschen hatten sich als Hobbit-Statisten beworben, von denen 90 ausgesucht worden waren. Ian Brodie, der das Hobbingen-Set verwaltet, erklärte, dass wirklich jeder zum Schweigen verpflichtet worden sei, weshalb selbst die Beteiligten nicht wüssten, wer aus dem Dorf noch dabei ist.

Ein Hotel-Besitzer in Matamata erklärte, dass man die Hollywood-Gäste Ende Oktober erwarte, wobei sich der genaue Termin schon mehrfach geändert habe. "Hängt wohl auch vom Wetter ab", erklärte er. Insgesamt hatte der Reporter der Waikato Times mit fünf Hotel-Besitzern in Matamata gesprochen. Alle waren entweder bereits unter Vertrag oder in Verhandlungen mit 3Foot7 Ltd.

Ab dem 9. November soll das Filmset wieder für Touristen geöffnet werden.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen