Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Pressekonferenz im Auenland

; Quelle: 3News

Regisseur Peter Jackson lud gemeinsam mit dem neuseeländischen Premierminister John Key zur Pressekonferenz am Auenland-Set. Unter anderem wurde offiziell verkündet, dass die HOBBIT-Weltpremiere in Neuseeland stattfinden wird.

Gegenüber den anwesenden Journalisten erklärte Jackson, dass er bei der Trilogie unter dem Druck stand erfolgreich zu sein und sich jetzt beim HOBBIT nun der Erwartungshaltung stellen müsse. Er sprach noch einmal über die Probleme im Vorfeld und der spekulierten Änderung der Drehorte.

Weiter verriet er, dass er vor den Dreharbeiten von DER HERR DER RINGE noch nie auf der neuseeländischen Südinsel gewesen sei. Für der HOBBIT werde nur die Location in Matamata (Hobbingen) wiederverwendet, ansonsten werde komplett an neuen Drehorten gedreht.

Darüber hinaus sprach der Regisseur auch noch über seinen Einsatz für Damien Echols, der nach Meinung von Jackson 18 Jahren unschuldig für den Mord an drei Jungen im Gefängnis saß. Peter Jackson und seine Frau Fran Walsh haben große Summen gespendet, um forensische Untersuchungen in dem Fall voranzutreiben und so wesentlich dazu beigetragen, die Unschuld von Echols und seiner beiden Mitangeklagten zu bekräftigen. Im August 2009 wurden die Angeklagten durch eine Absprache zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung auf Bewährung freigelassen.

DER HOBBIT: EINE UNERWARTETE REISE feiert seine Weltpremiere im Dezember 2012 in Wellington.

Das komplette Video der Pressekonferenz gibt es hier.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen