Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Vom HOBBIT-Trailer verzaubert

; Quelle: HDRF

Der erste offizielle Trailer zu DER HOBBIT: EINE UNERWARTETE REISE hat das Feuer wieder entfacht, das Tor nach Mittelerde wieder geöffnet. Ich habe einige Infos rund um den Trailer (inkl. einer ausführlichen Analyse) zusammengefasst und durch ein paar persönliche Worte ergänzt.

Zugegeben, der Trailer zeigt uns nicht Tolkiens Der HOBBIT sondern Peter Jacksons Interpretation. Alles ist irgendwie bunter und actionreicher als vom Autor gedacht, doch gleichzeitig verbeugt sich Peter Jackson auch wieder ehrfurchtsvoll vor dem Werk des Professors. Dass er im Trailer jeden Zwerg einzeln vorstellt und nicht wie zunächst befürchtet Zwerge der Übersicht halber der Schere zum Opfer fallen, zeugt von einer tiefen Ehrfurcht vor dem Werk. Und mit dem Zwergenlied trifft er genau den Geist der Geschichte Tolkiens. Denn der Trailer erzählt davon, was passiert, wenn man vor die Tür geht und sich Kopf über Fuß in ein Abenteuer stürzt. Und damit hat Peter Jackson die Kernaussage des Romans getroffen.

Wer den Trailer noch einmal sehen möchte kann dies hier auf der offiziellen Website tun oder natürlich bei Apple.com. Wer ihn speichern möchte, dem empfehlen wir diesen Download-Link: The Hobbit Trailer Download, 1080p QuickTime (Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter...").

Außerdem gibt es ab sofort auch meine ausführliche Bild-für-Bild.Analyse des Trailers , mit einigen spannenden Details, wie dem Porträt einer Hobbit-Dame, einem wildgewordenen Zwergenvorfahren und einer angebundenen Kuh.

Übrigens ist eine deutsche Fassung dieses Trailers bereits in Arbeit. So bald wir den deutschen Trailer erhalten, stellen wir ihn auf HDRF zu Verfügung.

Abschließen möchte ich mit ein paar persönlichen Gedanken:


Wir schreiben das Jahr 1986 und ein 11jähriger Junge sitzt gespannt vor dem Radio und lauscht dem WDR-Hörspiel DER KLEINE HOBBIT. Er wundert sich über einen kleinen Höhlenbewohner namens Mr. Beutlin, einen kauzigen Zauberer und 13 Zwerge. Irgendetwas ist interessant an der Geschichte, er weiß aber noch nicht genau was. Neugierig lauscht er die Handlung, als es plötzlich eine ganz besondere Szene gibt: Die 13 Zwerge haben sich in Bilbos Höhle versammelt, draußen ist es bereits dunkel geworden, als erst einer der Zwerge, dann immer mehr, zu einem tiefen Gesang ansetzen, einem Lied über einen verborgenen Schatz weit hinter dem Nebelgebirge. In diesem Moment verändert sich etwas. Das Lied entwickelt einen unheimlichen Sog, weckt eine Sehnsucht, die dieser Junge nie zuvor gekannt hat. Mit einer Gänsehaut auf dem Rücken lässt er sich in diese neue Welt namens Mittelerde entführen und ahnt unterbewusst bereits, dass diese Geschichte sein Leben verändern wird.

25 Jahre später – Der Junge ist mittlerweile erwachsen, aktives Mitglied der Deutschen Tolkien Gesellschaft, Mitbegründer der Ring*Con und Webmaster von www.herr-der-ringe-film.de. Tolkiens Werke haben sein Leben tatsächlich stark beeinflusst: In Oxford wandelte er auf den Spuren des Professors, in Neuseeland war er Gast bei den Dreharbeiten zu Peter Jacksons Film-Trilogie und er durfte durch das Thema unzählige wunderbaren Menschen kennen lernen. Eigentlich wird jeder Tag in seinem Leben irgendwie vom Thema "Tolkien" beeinflusst, seit er damals das Zwergenlied gehört hat. Und nun sitzt er an vor seinem Monitor und befindet sich plötzlich wieder in Bilbos Höhle, als erst Thorin Eichenschild, dann auch die anderen Zwerge zu einem tiefen Gesang ansetzen. Es ist das gleiche Lied, wie damals im Hörspiel. Und plötzlich wird etwas tief in seinem Herzen erschüttert: Plötzlich sieht er wieder den kleinen Jungen vor sich, der er einst war und eine Mischung aus Wehmut, Sehnsucht und Erinnerung ergreift schmerzhaft sein Gemüt. Nach 25 Jahren schließt sich plötzlich ein Kreis und der Junge weint. Aber nicht aus Trauer, und auch nicht vor Freude, sondern einfach emotional so bewegt von der Erinnerung an jenen Moment, der sein Ganzes Leben verändert hat.


Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen

*