Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Bob Anderson gestorben

; Quelle: AICN

Der berühmte Schwertmeister Bob Anderson ist gestern im Alter von 89 Jahren gestorben. Er hatte unter anderem die Schwertkämpfe für DER HERR DER RINGE und DER HOBBIT choreographiert.

Auch wenn die wenigsten sein Gesicht kannten, seine Schwertkämpfe und Degen-Duelle sind legendär! Der Brite machte erstmals als Fechter bei den Olympischen Spielen 1952 von sich Reden. Kurz darauf wurde er von den Filmstudios engagiert um von nun an die Schwertkämpfe für große Hollywood-Filme zu inszenieren. Zu seinen ersten Schülern gehörte Errol Flynn.

Zu seinen berühmtesten Kämpfen zählt sicher das Laserschwert-Duell in STAR WARS (wo Bob Anderson sogar persönlich unter der Maske von Darth Vader steckte) und das Duell von Inigo Montoya und dem Piraten Roberts in DIE BRAUT DES PRINZEN.

Außerdem war Bob Anderson für die Schwertkämpfe in Filmen wie DIE LEGENDE DES ZORRO, FLUCH DER KARIBIK, DER ERSTE RITTER und HIGHLANDER zuständig. Zuletzt arbeitete er am Set von DER HOBBIT in Neuseeland.

Auf seiner Facebook-Seite verabschiedet sich auch Peter Jackson von Bob Anderson mit dem folgenden Beitrag:

"It is a rare, even within the film industry, that you get to work with a legend which was why I was thrilled when Bob Anderson agreed to come on board The Lord of the Rings as our sword-master. In fact, it took a while for it to sink in that I was going to get to work with the same man who had helped create some of cinema's greatest fight sequences - from Star Wars to The Princess Bride. Bob was a brilliant swordsman and a gifted teacher; I will remember him as a wonderfully patient man, possessed of a terrific sense of humour. It was a privilege to have known him."

Einen Eindruck von Bob Andersons Arbeit im HERRN DER RINGE gibt es in diesem Behind-The-Scenes-Video-Special:

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen