Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Große Set-Bauten bei Wellington geplant

; Quelle: Dominion Post

Wie jetzt bekannt wurde, hat Peter Jacksons Produktionsfirma 3Foot7 Ltd. einen Antrag beim Stadtrat von Wellington eingereicht, um zwischen März und Mai an der Nordspitze der Miramar-Halbinsel aufwändige Kulissen für den HOBBIT aufzubauen.

Man wolle das Gelände nutzen, auf dem vor einigen Jahren die Dreharbeiten für den Pleite-Film KINGDOM COME stattgefunden haben. Noch immer stehen dort Kulissen-Teile der 112 Millionen Euro teuren Bibelverfilmung über das Leben von Jesus, die aufgrund finanzieller Schwierigkeiten 2009 eingestellt werden musste.

Peter Jacksons Antrag beim Stadtrat von Wellington beinhaltet unter anderem umfangreichere Erdaushubarbeiten und die Fällung von Bäumen auf dem Gelände in Sichtweite der neuseeländischen Hauptstadt. Außerdem würden 60 Schiffscontainer als Stütze für die etwa neun Meter hohen Kulissen auf das Gelände gebracht. Bis März sollen die HOBBIT-Kulissen aufgebaut sein, denn dann beginnen die etwa achtwöchigen Dreharbeiten. Laut Produktionsfirma würden in der Zeit etwa 600 Filmleute täglich von 4 Uhr morgens bis 22 Uhr auf dem Set arbeiten. Außerdem werden Tag für Tag etwa 500 Fahrzeuge zum Set fahren. Die Anwohner der Umgebung (Akaroa Drive & Maupuia Road) wurden per Briefwurfsendungen über die Aktivitäten informiert.

Das 76 Hektar große Gelände am Rand von Wellington gehört eigentlich dem Verteidigungsministerium, welches aber schon seit Jahren versucht es auf dem offenen Markt für etwa 7,26 Millionen Neuseeländische Dollar (umgerechnet etwa 4,5 Millionen Euro) zu verkaufen.
Bereits im August hatte Peter Jackson Interesse an dem Stückchen Land bekundet, das nur etwa fünf Autominuten von Weta Workshop und den Stone Street Studios entfernt liegt. Auch das bei der HERR-DER-RINGE-CREW so beliebte Chocolate Fish Cafe befindet sich in unmittelbarer Nähe. Kaufen wolle er das Land zwar nicht, so Jackson in einem Statement in der Fairfax NZ News, aber er wolle sich dafür einsetzen, dass die Natur auf der Halbinsel erhalten bleiben kann. Angesichts dieser Aussage scheint es natürlich etwas merkwürdig, dass er für den HOBBIT-Kulissenbau nun Baumfällarbeiten beantragt hat. Welche Kulissen dort genau aufgebaut werden sollen ist übrigens unbekannt. Denkbar wäre der Aufbau der Stadt Thal am Erebor.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen

*